Der Haussperling brütet meistens zweimal oder dreimal im Jahr, in seltenen Fällen sind sogar vier oder fünf Bruten möglich. Die Brutzeit beginnt im April und endet im August. Der Haussperling ist ein Nischen-, Höhlen- oder Freibrüter. Er nutzt zur Brut am Liebsten Nischen und Höhlen von Gebäuden. Zu meist brütet er in Gesellschaft von Artgenossen, wobei die Nester mindestens 50 cm entfernt sind. 

 

Copyright Bild

Achim Beyer / https://www.facebook.com/groups/137370944570936

Hier geht es zum Bildinterview.

 

Quellen

1. https://www.deutschewildtierstiftung.de

2. https://de.wikipedia.org

3. https://www.br.de

4. https://www.umweltberatung.at