Einleitung Ein Kormoran hat sich erfolgreich beim Tauchgang ein Fisch erbeutet. Alle Details zum Bild beschreibe ich euch im folgenden Interview. Viel Spaß beim Lesen!

0. Ein paar Fakten zum Tier?

Körperlänge ca. 85cm. Spannweite von ca. 135cm. Gewicht zwischen 1,5 und 3kg. Männchen sind größer als Weibchen. Der große Schnabel hat ein hakenförmiges Ende.

Tauchend geht der Kormoran auf Fischjagd. Kormorane ernähren sich hauptsächlich von Fischen. Der Tauchgang dauert ca.60s bei Wassertiefen von  meist 1-5Meter. Da die Federn nicht wasserabweisend sind sieht man die Kormorane dann häufig flügelausstreckend sitzend zum Trocknen.

Kormorane brüten in Kolonien. Nester sind im Binnenland Deutschlands meist auf hohen Bäumen an Gewässern. Wurfgröße 3-5Eier. 1Jahresbrut, Eiablage im Mai, beide Partner brüten, Brutzeit ca.25Tage. Nestlingszeit ca.50Tage. Mit 60Tagen sind die Jungkormorane dann flugfähig.

In Deutschland sind die Kormorane Zugvögel. Wegzug im Oktober, November und Rückkehr im März, April.

Alter bis ca.20Jahre. Vogel des Jahres 2010.

Besonderheit, Kormorane werden zum Fischfang genutzt. Die Kormorane werden gezähmt und durch Einschnürung des Halses am Schlucken gehindert. So nutzen die Fischer die Kormorane zum Fischfang, diese traditionelle Fischfangmethode dient aber heutzutage eher als Touristenattraktion denn als lukrative Fangmethode, z.B. in China.


1. Kurzbeschreibung wer du bist?

Ich bin Jürgen Reinhold, Gründer dieser Webseite und passionierter Tierfotograf. Ich möchte dich für unsere Natur begeistern. Ich bin 37Jahre alt und seit 2014 hobbymäßig auf Fotopirsch. 


2. Welches Tier foto-/videografierst du am Liebsten und war dein Tiermoment des Lebens?

Meine Fotoleidenschaft sind vor Allem die Vögel, aber auch Säugetiere wie z.B. Steinbock, Murmeltier, Waschbären, Dachse, Biber oder Fuchs.


3. Mit welcher Fotoausrüstung (Kamera und Objektiv) und Bildeinstellung (Belichtungszeit, Blende, ISO, KB Brennweite) entstand dein Bild/Video?

Fotografiert mit Sony Alpha 6300 und 2x Konverter mit Objektiv Sony FE 100-400mm F4.5-5.6 GM OSS bei 1200mm KB; 1/2500s; F11; ISO5000.


4. In welcher Position warst du beim Fotografieren – sitzend, liegend, stehend,…?

Ich war sitzend in einer Beobachtungshütte. 


5. Zu welcher Uhrzeit und Datum entstand dein Bild?

Am 07.08.2020 um 13:33Uhr.


6. Wo entstand dein Bild?

Langenhägener Seewiesen – Naturschutz- und Feuchtgebiet im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern – fotografiert aus der Beobachtungshütte.


7. Welches Tier und welche Tätigkeit des Tieres ist zu sehen?

Ein Kormoran der gerade aufgetaucht ist und erfolgreich sich ein Fisch gefangen hat.


8. Woher wusstest du das dieses Tier sich an diesem Ort aufhält?

Ich war mehrmals in der Beobachtungshütte zu verschiedenen Tageszeiten und wusste daher das sich dort Kormorane aufhalten.


9. Wie war der Moment vorbereitet oder passierte es spontan?

Es war vorbereitet, auf Grund von mehreren Ansitzen in der Beobachtungshütte wusste ich das es die Chance gibt Kormorane zu fotografieren.


10. Was fasziniert dich besonders am Tier?

Der große Schnabel mit der Gelbfärbung und dem Haken am Ende.


11. Was ist der wichtigste Tipp den perfekten Tiermoment zu erleben?

Nutzung von Beobachtungshütten, da man so die Natur schützt und dennoch faszinierende „Wildlife“ Fotos machen kann.

Keine Scheu vor hohen Isowerten, denn wichtiger ist die Schärfe des Bildes.


12. Durch wen wurdest du für die Tierfotografie inspiriert?

Da gibt es niemanden im Speziellen, aber in Zeiten von z.B. Instagram gibt es extrem viele tolle Tierfotos zu genießen.


13. Warum diese kurze Verschlusszeit?

Eigentlich wollte ich Fischadler im Flug fotografieren, doch dann tauchte der Kormoran mit Fisch im Schnabel auf und ich wollte nur noch so schnell wie möglich abdrücken. Denn eine Änderung der Verschlusszeit hätte nur unnötig Zeit gekostet und der Tiermoment wäre dann vielleicht vorbei gewesen.


14. Was ist dein nächster Wunschtiermoment?

Ein schönes Foto von einem Seeadler, Biber oder Jungfuchs.